BAUMPFLEGE

Baumpflege

Unter Baumpflege verstehen wir alle Eingriffe, die den Baum in seiner Entwicklung fördern und die Verkehrssicherheit langfristig erhalten oder wiederherstellen. Ein fachgerechter Kronenschnitt beseitigt unerwünschte Entwicklungen, wie reibende Äste und fördert den Baum in seiner Habitat-Entwicklung. Es ist die Basis für einen gesunden, sicheren und schönen Baum. Sie verlangt von uns Erfahrung, Fachwissen, ein Sinn für Ästhetik und viel Fingerspitzengefühl.

Vorrausetzung für fachgerechte und erfolgreiche Baumpflege ist nicht nur die Seilklettertechnik, sondern auch fundierte Kenntnisse der physiologischen und biologischen Eigenschaften von Gehölzen. Nur so können die Bedingungen und Auswirkungen des Baumschnitts auf die Statik, Vitalität und Lebensdauer des Baumes beurteilt werden.

Bäume sind ein elementarer Bestandteil unserer Umwelt und jeder sollte dafür sorgen, dass sie vital und verkehrssicher sind. Neben umfangreichen und spezifischen Behandlungsmaßnahmen, sind Kronenschnitte, Fällungen und Totholzentfernung, die häufigsten Baumpflegemaßnahmen.

ZTV-Baumpflege

Schnittmaßnahmen führen wir gemäß neuester Erkenntnisse in der Baumbiologie sowie der ZTV-Baumpflege (Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen), d.h. einem bundesweit einheitlichen Regelwerk zur Durchführung von Baumschnittmaßnahmen. Die ZTV-Baumpflege Richtlinie legt die Schnittmaßnahmen fest, die unter Beachtung einer Genehmigung zu einem arttypischen Erscheinungsbild des Baumes beitragen.

Kronenpflege

Die Kronenpflege beugt unerwünschten Entwicklungen in der Krone, überwiegend im Fein- und Schwachastbereich vor. Das Entfernen von stärkeren Ästen (>10 cm Ø) birgt immer die Gefahr, das holzzersetzende Pilze eindringen und den Baum langfristig schädigen. Des Weiteren werden überlange und bruchgefährdete Äste und Kronenteile entlastet und auf Zugäste eingekürzt. An Verkehrsflächen werden Lichtraumprofile erstellt.

Kroneneinkürzung

Bei Kroneneinkürzungen achten wir darauf, den Habitus des Baumes, seiner Art entsprechend, zu erhalten.

Kronensicherung

Durch den Einbau von Kronensicherungssystemen soll das Ausbrechen von Stämmlingen oder Kronenteilen verhindert werden.

Erziehungs- und Aufbauschnitt

Der Erziehungs- und Aufbauschnitt soll bei Jungbäumen unter der Berücksichtigung der arttypischen Wuchsform Fehlentwicklungen möglichst frühzeitig korrigieren.

Verkehrssicherheit

Unsere fachgerechte Kronenpflege übernimmt die Verantwortung ihrer Verkehrssicherungspflicht von Bäumen.
Der Begriff Verkehrssicherungspflicht findet sich in keiner gesetzlichen Bestimmung, sondern wurde von der Rechtsprechung aus der allgemeinen Haftungsregelung nach § 823 Abs. 1 BGB abgeleitet.
Der entscheidende Satz hieraus lautet: „Wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, den Körper, die Gesundheit, das Eigentum oder ein sonstiges Recht eines anderen widerrechtlich verletzt, ist dem anderen zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet“
Der Verkehrssicherungspflicht unterliegen jedoch nur die einer allgemeinen oder eingeschränkten Öffentlichkeit zugänglichen Wege, Straßen sowie der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellten Einrichtungen.
Verkehrssicherungspflichtig ist im Normalfall der Eigentümer des Baumes; da der Baum eine mit dem Grundstück fest verbundene Sache ist, ist der Eigentümer eines Grundstücks auch Eigentümer eines darauf befindlichen Baumes. Zur Verkehrssicherungspflicht für Bäume sind inzwischen über 2000 Urteile in den juristischen Datenbanken zu finden.